Ich, Euer Fotograf.

1999..

..als ich das erste mal eine Spiegelreflexkamera in der Hand hielt, dachte ich im Traum nicht daran, eines Tages bevorzugt Hochzeiten zu fotografieren. Heute ist es eine meiner Lieblingsbeschäftigungen.

Es macht mir unheimlich viel Spaß Euch als Brautpaar an Eurem schönsten Tag im Leben zu begleiten. Die Bedingungen an diesem Tag sind nahezu perfekt: Ihr seid bestens drauf, gut gestylt und alle Gäste tun es Euch gleich. Spätestens seit meiner eigenen Hochzeit weiß ich was Euch durch den Kopf geht und was man vor mir als Fotografen erwartet.

Was kann ich Euch bieten?

Bei mir und meinem Team bekommt Ihr bevorzugt das ganze Programm. Es ist uns eine Ehre Euch am Hochzeitstag aus dem Bett zu klingeln (sofern Ihr überhaupt durchschlafen konntet) und beim Styling, Friseurbesuch, Ankleiden und der Fahrt zum Standesamt dabei zu sein. Auf Wunsch tauchen wir aber auch erst zum Friseurtermin auf. Das Hochzeitsshooting im festlichen Outfit, die standesamtliche und kirchliche Trauung, Euer Einzug in die Location der Hochzeitsfeier und die anschließende Feier wird von uns festgehalten.

Eure wichtigen Momente wie Küsschen, Ringübergabe, Gruppenfoto oder Anschnitt der Torte werden nicht vergessen. Meine Kamera lege ich den ganzen Tag nur ungern aus der Hand, zu groß das Risiko ein kurzen Augenblick an Eurem Tag
zu verpassen.

Ja, Ihr werdet den ganzen Tag von mir und meinem Assistenten verfolgt. Angst müsst Ihr keine haben, wir sind frisch geduscht und unaufdringlich. Wir fordern auch nur selten auf für ein Foto zu posieren. Natürliche Aufnahmen und ungestellte Bilder sind auch mir lieber. Und wenn Ihr doch die Zeit und Lust für Inszenierungen habt, liebend gerne!

Für uns ist dieser Tag zwar super angenehm, aber doch sehr anstrengend da wir immer und überall sind. Wenn Euer Tag aber langsam zu Ende geht, haben wir so viele Eindrücke auf der Kamera gesammelt, dass wir Euch ein traumhaftes Gesamtkunstwerk Eures Hochzeitstages überreichen können.

Natürlich werden unsere Bilder überarbeitet und gegebenenfalls retuschiert, falls das Make-Up im Laufe des Tages doch mal versagt hat oder sich vor Aufregung ein Pickelchen eingeschmuggelt hat. Ihr bekommt alle Bilder in der maximalen Auflösung fertig bearbeitet überreicht. Ich werde Euch nicht für jeden Abzug Geld aus der Tasche ziehen. Versteckte Kosten gibt es garantiert nicht! Versprochen.

Klar haben meine Aufnahmen einen eigenen Stil, jedoch sprechen wir im Vorfeld ausführlich darüber und Ihr bekommt Bilder, die zu Euch passen. Ihr habt auch die Möglichkeit zu sagen, dass Ihr Euer Hochzeits-Fotobuch selbst erstellt. Das wäre kein Problem, auch wenn ich das äußerst ungern mit ansehe. Wer Erfahrung mit der Erstellung von Fotobüchern hat, erreicht letztendlich auch das bessere Ergebnis. Abgesehen davon habe ich als Fotograf einen eigenen „roten Faden“ während ich Eure Hochzeitfotografie.

Ich schreibe häufig „wir“. Das „wir“ bedeutet nicht ein Wasser- oder Taschenträger, sondern ein zweiter Fotograf oder Assistent vor Ort, welcher mit der Kamera umzugehen weiß und mir bei der Technik hilft (z.B. Blitzanlagen und Reflektoren in Position bringen oder den Ablauf der Hochzeit für mich abzustimmen). Was aber am wichtigsten ist: Der zweite Mann hat die Möglichkeit Szenen und Augenblicke einzufangen, die mir häufig verwehrt bleiben, weil ich meist dem Brautpaar auf den Fersen klebe. Und ja, es wäre möglich auf den zweiten Mann zu verzichten. Mindestens einen Fotopraktikanten solltet Ihr Euch aber leisten. Es lohnt sich immer!

Ganz ehrlich..

Meine Arbeit erledige ich mir riesiger Leidenschaft. Euch den ganzen Tag zu begleiten ist mein Ziel. Ich will Euch kennenlernen und Euch zu meinen Freunden machen. Freunden übergibt man etwas Besonderes, und zwar eine Erinnerung Ihres schönsten Tages im Leben in Form von Bildern. Das würde nicht so schön funktionieren, wenn ich Euch nur im Standesamt oder nur in der Kirche begleite. Es ist möglich mich hierfür zu buchen, aber der ganze Tag ist und bleibt mein Ziel ;) Wenn Ihr Euch für den ganzen Tag entscheidet, werdet Ihr ein Leben lang mit Erinnerungen belohnt, die nicht in der Schublade verschwinden.

Wie läuft es ab?

Ihr meldet Euch bei mir. Am Telefon oder per Email. Wir treffen uns auf einen Drink bei Euch, bei mir oder in einem Café am See. Wir lernen uns kennen um Wünsche, Ideen und Vorstellungen auszutauschen. Wir werden uns beschnuppern und wenn wir uns gegenseitig mögen, vereinbaren wir ein Test-Shooting zum „Warmwerden“. Das nimmt Euch am Tag der Hochzeit etwas die Anspannung.

Bei Eurer Anfrage bitte den Termin und den Ort des Geschehens nicht vergessen!
Wenn Ihr es eilig habt, erwischt Ihr mich mit ein bisschen Glück im Studio unter 09431/9991906. Wahrscheinlich ist aber eher dass ich unterwegs bin, also gerne auch unter 0157/75757531.

Wo ich fotografiere?

Inzwischen bin ich wieder in meiner alten Heimat Schwandorf in der Oberpfalz angekommen und habe mich hier niedergelassen. Demnach arbeite ich überwiegend in dieser Gegend, bin es aber gewohnt auch mal verrückt große Strecken zu fahren.

Alles bis 150 km Umkreis fahre ich i.d.R. noch nachts zu meiner Familie zurück. Sollte ich weiter fahren oder fliegen müssen, bekommt Ihr meine Reise- und Übernachtungskosten ohne Aufpreis überreicht.

Was kostet nun „1x Hochzeit fotografieren“?

Dass die meisten Brautpaare ein knappes Budget haben ist klar. Das Ihr aus diesem Budget das Maximale herausholen möchtet versteht sich auch von selbst. Gute und mit Leidenschaft gemachte Bilder haben natürlich einen Gegenwert. Eine Hochzeitstorte und Eure Ringe natürlich auch. Eure Hochzeitstorte ist schnell verspeist und nicht billig, Eure Eheringe trägt Ihr ein Leben lang und genauso ist es mit Euren Hochzeitsbildern. Ihr müsst auch in 50 Jahren noch Freude haben Euch diese anzusehen.

Meine Dienste möchte ich nicht zwingend auf das Niveau Eurer Ringe stellen, aber doch ein gutes Stück höher als der Torte. Ich liebe es mit Paaren zu arbeiten die Freude an Fotos haben. Ihr solltet humorvoll sein und Lust haben tolle Fotos zu erschaffen. Experimentierfreude kann dabei nicht schaden. Den ganzen Tag lang bin ich bei Euch, dokumentiere Szenen die nicht für jedermann sind und überreiche Euch am Ende das schönste an diesem Tag: Die Erinnerung an den wunderbarsten Tag in Eurem Leben.

Der Aufwand dafür lässt sich auch so ausdrücken:

Morgens um 7 stehe ich vor der Türe und schieße mein erstes Bild an Eurem Tag (Ihr, meist verschlafen im Schlafanzug). Etwa 16 Std. später (gegen Mitternacht) entsteht ein Bild auf dem Euer Schleier durch die Gegend fliegt (es ist nicht das letzte Bild des Tages). Meistens jetzt genehmige ich mir mein erstes „kühles Blondes“ und.. mache weiter!

Am nächsten Tag bemühe ich mich Euch einige Bilder in einer privaten Onlinegalerie zur Verfügung zu stellen, damit eine erste Vorfreude entsteht (diese sind schon schön bearbeitet). In den nächsten Tagen nach der Hochzeit sind gleichzeitig mit Eurer Terminreservierung bei mir Fotobearbeitungstage geblockt, an denen ich mich nur um Eure Hochzeit kümmere (niemals weniger als zwei ganze Tage). Nach spätestens vier Wochen bekommt Ihr alles um Freunde und Familie glücklich zumachen.

Der Entwurf für Euer Fotobuch kommt etwa eine Woche später (ebenfalls ein ganzer Tag Arbeit). Die Dankeskarten kamen schon wenige Tage nach der Hochzeit oder schon am selben Abend!

Ich habe mit jeder Hochzeit viel zu tun, aber ich liebe diese Arbeit. Nun kennt Ihr den Aufwand und habt einiges über mich erfahren und ich jetzt freue mich darauf Euch kennenzulernen, bei mir im Studio, bei Euch oder im Café auf einen Drink. Es gibt viel zu erzählen..